Montag, 19 März 2018 14:06

Märzwinter bringt diesmal sogar spätes Rodelvergnügen

Rate this item
(0 votes)

Mittlerweile geht der Winter schon in die zweite Verlängerung. Anstatt Frühblüher gab es gestern 8cm Pulverschnee, kleine Schneeverwehungen und Dauerfrost in ganz RheinMain. Für einen 18. März ein bisher noch nicht vorgekommenes Spektakel. Auf der eisige Ostwind lies es den ganzen Tag tiefwinterlich anmuten. Die Sonne steht schon Mitte März hoch, so dass sogar Temperaturen über 20 Grad plus möglich wären. Die Kombination aus Ostluft und einer kleinen Luftmassengrenze über Deutschland machte diese Überraschung möglich.

So reichte es auf der Bleiche in mitten von Oberursel zum ersten Rodeln dieses Winters. Typisch für diesen Winter ist, dass der Schnee sehr gerne am Wochenende fällt. :) Im Gegensatz zu den unzähligen Intermezzos "Eintagesschnee" liegt er sogar noch am Montag. Allerdings tut die Sonne jetzt ihr Gute und "absorbiert" den Schnee je nach Einstrahlung schnell oder langsamer. Der Winter erstreckt sich diesmal, wenn auch mit milden Pausen (Januar), über einen langen Zeitraum. Von Anfang Dezember bis Mitte März. Mal schauen was das Frühjahr für ein Gesicht bekommt!

Read 180 times
More in this category: « Seltenes Bild in Winter 2017/2018
   
© ALLROUNDER