Donnerstag, 20 Mai 2010 12:49

Monatsrückblick April 2010

April 2010

Während der April in diesem Jahr noch mit leicht unterdurchschnittlichen Temperaturen an den Start ging, pendelte das Quecksilber sodann meist um die langjährigen Mittelwerte. In den letzten Monatstagen wurden dann landesweit vielfach schon frühsommerliche Werte erreicht, so dass der Gesamtmonat insgesamt etwas mehr als ein Grad über dem Klimamittel bilanzierte. Im Schnitt war der zweite Frühlingsmonat damit angenehm warm, an den teils extremen Wärmeüberschuss des Vorjahres reichte er aber nicht im Ansatz heran.

Die tiefste Apriltemperatur wurde am 22. gemessen, als das Quecksilber bis minus 2,4 Grad sank. Am wärmsten war es am 29. mit 25,4 Grad.

In Sachen Sonnenschein war der April ausgesprochen positiv. Mit 223 Sonnenstunden entschädigte der Monat für die "dunklen" Wintermonate. Er fast genau so sonnig wie im Jahr 2009, allerdings lange nicht so warm, was man sehr gut an der Summe der Wachstumsgradtage sehen kann:

    Wachtums-
    Tage
Jahr Monat Basis 5°C
2006 April 112,8
2007 April 221,5
2008 April 96,1
2009 April 224,3
2010 April 126,6

Im Rekordapril 2009 gab es für die Pflanzen zusätzlich zur Sonne noch richtig warme Temperaturen. Es scheint sich hier eine "Reihe" vorzuschreiben: Wechsel zwischen kalt und warm!

Mit nicht mal annähernd 50 Prozent des Solls, 21,2mm Niederschlag, war der April sehr trocken. Bis zum jetzigen Zeitpunkt ist das Jahr 2010 das trockenste der vergangenen 5 Jahre.

    kummulierter Regen
Jahr Monat (mm)
2006 April 298,8
2007 April 315,4
2008 April 297,7
2009 April 240,1
2010 April 211,2

 

 

Donnerstag, 06 Mai 2010 12:29

Kälte und lang ersehnter Landregen

Seit spätestens gestern sind viele Heizungen in Deutschland wieder an. Die Wärme der vorrangegenen Tage ist in den meisten Wohnungen "aufgebraucht". Seit Tagen wurde die 15 Gradmarke nicht mehr unterschritten. Gestern Morgen kam zu 2 Grad noch zäher Wind hinzu.

Heute bringt ein komplexes Tiefdruckgebiet, über Süddeutschland liegend, auch in unsere Region den landwirtschaftslich langersehnten Niederschlag. In den letzten 14-Tagen gab es trotz vieler Ankündigungen keinen nennenswerten Niederschlag, so daß die klimatische Wasserbilanz stetig negativer wurde.

In den beiden Vormonaten gab es viel zu geringe Niederschläge:

März nur 80% vom Soll
April nur 30% vom Soll

"Ist der Mai kühl
und nass, füllt dem Bauern Scheun' und Fass."

 

 

 

Montag, 26 April 2010 18:28

Heute fiel lang ersehnter Regen

Heute Nacht vielen überraschend 4,5mm gewittriger Regen.
Nun folgt wieder eine warme Phase, ehe am Wochenende vermutlich weiter Niederschläge folgen.
Die Landwirte und Allergiker wird es freuen! 

Seite 9 von 9
   
© ALLROUNDER