Dank der beiden Monate März und Mai, war auch dieses Jahr der Frühling mit knapp 2 Grad wärmer als das Mittel.
Nur der April machte dieses Jahr seinem Namen alle Ehre. Er konnte mit seinem kontrastreichen Wetter das große Niederschlagsdefizit teilweise kommpensieren.
Ostern war dieses Jahr vom 06. bis 09.April. Es kam einher mit nochmals richtig kaltem Wetter. Aber am 28. April wurde mit 31 Grad ein neuer Höchsttemperaturrekord  für den Monat April für die Station aufgestellt.
Der Mai 2012 war kein schlechter Monat. Er war unauffällig, aber dennoch deutlich zu warm. Viele lokale Gewittergüsse brachten immerhin ca. 50mm Niederschlag in der Summe. Andere Orte, vor allem Richtung Osten, hatten da leider nicht so viel Glück.

Im Vergleich zum Vorjahr war die Niederschlagsausbeute des gesamen Frühling für die aufblühende Vegetation mit 146mm (2011: 59mm) komfortabel. Dafür gab es aber rund 200h Sonnenstunden weniger als noch im Rekordjahr 2011. Die Summe lag aber dennoch in der normalen Schwankungsbreite für das Frühjahr.

   
© ALLROUNDER